Inhalt

Stipendium

FORSCHEN UND WOHNEN IM HISTORISCHEN AMBIENTE

Die Stiftung Eutiner Landesbibliothek möchte durch die Vergabe von Forschungsstipendien junge Nachwuchswissenschaftlerinnen / Nachwuchswissenschaftler in ihrer weiteren Entwicklung fördern.

Die Stipendien sollen die wissenschaftliche Beschäftigung mit den historischen Sammlungen der Eutiner Landesbibliothek befördern und die Bestände überregional wie international besser bekannt machen. Es gibt keine disziplinäre Festlegung für die Bewerber/innen, die wissenschaftlich-inhaltliche Ausrichtung des beantragten Forschungsvorhabens sollen jedoch die Sammlungs- und Forschungsschwerpunkte der Landesbibliothek stärken.

Forschungsvorhaben aus den Bereichen historische Reiseforschung (inkl. historische Kartographie) und regionale Kulturraumforschung (Kultur- und Literaturgeschichte Eutins und des Fürstbistums Lübeck) sind deshalb besonders willkommen. Zeitlich bieten die Eutiner Bestände für das 16. bis frühe 20. Jahrhundert zahlreiche Möglichkeiten für die Bearbeitung forschungsrelevanter Fragestellungen in regionalen, überregionalen und internationalen Kontexten.

Die Forschungsstipendien werden grundsätzlich jeweils für einen Zeitraum von sechs Monaten für jeweils eine/n Forschungsstipendiatin/ Forschungsstipendiaten vergeben und beginnen jeweils am 1. März und am 1. September eines jeden Jahres. Der Bewerbungsschluss liegt jeweils 3 Monate vor Beginn des jeweiligen Stipendiums (30 November oder 31. Mai).

Die Forschungsstipendien werden mit finanzieller Unterstützung der Sparkassen-Stiftung Eutiner Landesbibliothek vergeben. Für die gesamte Dauer des Stipendiums wird ebenfalls mietfrei von der Sparkassen-Stiftung eine Wohnung im „Haus der Stiftungen“ (Vogthaus) im Schlossgarten und damit in unmittelbarer Nähe der Bibliothek zur Verfügung gestellt.